Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • 1. Geltungsbereich und Vertragsgegenstand

Für die Vertragsbeziehungen zwischen Elke Lacombe-Morélot, ärztl. geprüfte Fastenleiterin, Folkbertustr.2, 61440 Oberursel (nachfolgend „Fastenleiterin“ genannt) und Teilnehmern oder Teilnehmerin von Veranstaltungen (nachfolgend nur „Teilnehmer” genannt) gelten ausschließlich diese Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Fastenwochen und Vorträge (nachfolgend „Veranstaltung“ genannt).

Mit der Anmeldung gelten diese Geschäftsbedingungen, von dem Teilnehmer als angenommen.

  • 2. Anmeldung, Vertrag.

Nach Eingang von der schriftlichen Anmeldung per Post oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Online-Formular) und komplette Zahlung der Veranstaltung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Durch die Anmeldebestätigung kommt der verbindliche Vertrag zwischen der Fastenleiterin und der Teilnehmer zustande, und Ihr Platz für die Veranstaltung ist damit reserviert.

  • 3. Leistungsumfang.

Leistungsumfang und Kosten der Veranstaltung ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Angebots sowie aus der schriftlichen Buchungsbestätigung. Bei Abweichungen zwischen den Angaben des Angebots und der Anmeldebestätigung gelten die Angaben der Anmeldebestätigung.

 Änderungen im Leistungsumfang z.B. aufgrund der Wetterlage, behaltet sich die Fastenleiterin vor. Sie begründen keinen Anspruch auf anteilige Rückerstattung. Das Gleiche gilt für Leistungen, die der Teilnehmer während der Veranstaltung aus unterschiedlichen Gründen selbst nicht in Anspruch nimmt.

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Keine Anrechnung von Umsatzsteuer gemäß Kleinunternehmerregelung (§ 19 Abs. 1 UStG). Nicht enthalten im Preis sind Anreise zum Wandertreffpunkt und sonstige Verpflegung (Wasser, Säfte, Gemüsebrühe etc.).

Zu den Videotreffen der Veranstaltungen benützt der Teilnehmer seine eigene digitalen Medien ( PC, Handy oder Tablet) mit integrierter Kamera und Mikrofon. Die Videotreffen der Veranstaltungen werden nicht aufgenommen. Der Teilnehmer muss sich unter keine Plattform registrieren und kein  Nutzerkonto einrichten.

  • 4. Rücktritt seitens des Teilnehmers.

Ein Rücktritt hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen.

Rücktritt bei Angeboten: „Arbeiten&Fasten “, „ Fasten&Urlaub zu Hause“ und „Solo-Fasten“

Bei Rücktritt ab 4 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 10% der Veranstaltungsgebühr für Vorkehrungen und Aufwendungen erhoben. Bei nicht Erscheinen sowie Abbruch der Teilnahme an der Veranstaltung besteht kein Recht auf Rückgabe der Veranstaltungsgebühr.

Bis 4 Tage vor Beginn der Veranstaltung kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden, sofern der Ersatzteilnehmer den Anforderungen an die Veranstaltung (z.B. gesundheitliche Voraussetzungen siehe §6 ) gerecht wird.

Rücktritt bei Angeboten mit Unterkunft Reservierung.

Der Veranstaltungspreis für das Fastenseminar setzt sich aus den Gebühren für die Fastenleiterin, die Fastenverpflegung und die Übernachtungskosten.

Stornierungsgebühr für die Leistung der Fastenleiterin:

  • von Tag 30 bis 15 vor Veranstaltungsbeginn sind 60% des Gesamtpreises fällig.
  • ab Tag 14, bei Nichterscheinen oder bei Kursabbruch ist der gesamte Veranstaltungspreis fällig.
  • 5. Rücktritt durch die Fastenleiterin

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Personen. Bei Nichterreichen dieser Anzahl kann die Veranstaltung in angemessener Zeit abgesagt werden. Der Kunde wird per E-Mail davon schriftlich informiert. Alle bislang geleisteten Zahlungen werden dann vollständig zurückerstattet. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Ist kurzfristig die Voraussetzung für eine Nichtdurchführbarkeit der Veranstaltung eingetreten (z.B. Krankheit ohne Ersatzfastenleiterin Möglichkeit oder Gesetzliche Einschränkungen), hat die Fastenleiterin die Teilnehmer unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen. Der Teilnehmer erhält den eingezahlten Beitrag zurück. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Stört ein Teilnehmer eine Veranstaltung und ändert sein Verhalten trotz Aufforderung nicht, wird der Vertrag fristlos gekündigt ohne Anspruch auf Erstattung der Veranstaltung. 

  • 6. Gesundheitliche Voraussetzungen für die Teilnahme

Bei den Veranstaltungen auf dieser Webseite fabelhaft-fasten.com handelt es sich um „Fasten für Gesunde“, ohne ärztliche Betreuung.

Gleichzeitig mit der Anmeldebestätigung erhält der Teilnehmer einen Gesundheits-Fragebogen, der umgehend auszufüllen und zurückzusenden ist.  Bei Unklarheiten bezüglich des Gesundheitszustandes hält die Fastenleiterin persönlich Rücksprache mit dem Teilnehmer. Die Daten werden vertraulich behandelt und spätestens nach einem Jahr gelöscht bzw. Papierformulare vernichtet.

Teilnehmer, die regelmäßig verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen (z.B. gegen Bluthochdruck, Diabetes, Gicht, Rheuma etc.) müssen dies bei der Anmeldung mitteilen und können ohne Ausstellung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihres Hausarztes mit Verlauf der Einnahme des Medikaments während des Fastens ggf. nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen. 

Weiterhin besteht Ausschluss bei folgenden Krankheiten:

  • Menschen mit Depressionen, Psychosen und Angststörungen,
  • Schwangere und stillende Frauen,
  • Dialysepatienten und andere Organempfänger,
  • Menschen mit Herzschrittmachern,
  • bei Herzinfarktgefährdung,
  • Menschen mit Blutgerinnungsstörungen und arteriellen Durchblutungsstörungen sowie unter der Einnahme von Heparin, Hirudin (Reflundan); Cumarine (z.B. Marcumar, Falithrom) oder Danaoroid-Natrium (Oragan),
  • bei AIDS, TBC oder bösartigen Tumoren,
  • Menschen mit Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen usw.)
  • Menschen mit extremem Untergewicht, Magersucht oder Bulimie,
  • Menschen mit stark erhöhten Harnsäurewerten (Gicht)
  • 7. Körperliche Anforderungen.

Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer, dass er sich für gesund hält (ggf. mit Hausarzt abklären) und in eigener Verantwortung an der Veranstaltung teilnimmt. Ist ein Teilnehmer den angegebenen körperlichen Anforderungen einer normal verlaufenden Veranstaltung nicht gewachsen, so liegt das in seiner Verantwortung. Auf Rücksichtnahme z.B. wegen mangelnder Fitness, die eine Beeinträchtigung des Verlaufs der Veranstaltung für die Mitteilnehmer bedeuten würde, hat der Teilnehmer keinen Anspruch. 

  • 8. Haftung, Haftungsbeschränkung

Die Fastenleiterin haftet für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Betreuung und ausschließlich für Schäden, die im Rahmen der Veranstaltung durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit entstanden sind. Schadensersatzansprüche bei Sachschäden müssen innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Veranstaltung gegenüber der Fastenleiterin geltend gemacht werden. Danach ist die Geltendmachung von Ansprüchen ausgeschlossen.

Der Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung, dass er selbst die volle Verantwortung für sein eigenes Handeln während der gesamten Veranstaltung (Gruppentreffen und Freizeit) trägt, dass er ausreichend versichert ist und der Fastenleiterin sowie dessen Erfüllungsgehilfen von etwaigen diesbezüglichen Haftungen freistellt.

Die Fastenleiterin haftet nicht für Leistungsstörungen, die durch Fremdleistungen oder durch Dritte ggf. auch in den Veranstaltungsräumen entstehen. Hierfür haftet der Fremdleister entsprechend seinen Geschäftsbedingungen. Gewährleistungsansprüche sind gegenüber dem Fremdleister geltend zumachen.
Risiken, die sich aus der Teilnahme an Wander-, Fahrradtouren, Nordic Walking o.Ä. ergeben, sind von der Haftung ausgeschlossen.

  • 9. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der Wohnsitz der Fastenleiterin Elke Lacombe-Morélot. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: Mai 2020

Fabelhaft Fasten
Elke Lacombe
Folkbertusstr.2
61440 Oberursel

elke@fabelhaft-fasten.com
+49 171 3663024

© Copyright 2020

Created by Katherinehg.com